Arbeitssicherheit

Der Arbeitgeber ist für die Sicherheit und Gesundheit seiner Mitarbeitenden verantwortlich. Das Arbeitsschutzgesetz (ArbSchG) und Arbeitssicherheitsgesetz (ASiG) sowie die DGUV V2 regelt die grundsätzlichen Pflichten für Arbeitgeber und Arbeitnehmer. Der Arbeitgeber ist dazu verpflichtet, eine Fachkraft für Arbeitssicherheit zu bestellen, die ihn bei der Umsetzung aller Rechte, Pflichten und Vorschriften berät sowie unterstützt. Aufgrund meiner Qualifikationen und langjährigen Erfahrungen unterstütze ich Sie gerne bei Ihrer Umsetzung zu einer modernen und nachhaltigen Arbeitsschutzkultur.

Arbeitsschutzmanagement 

Das Arbeitsschutzmanagementsystem (AMS) umfasst eine systematische und professionelle Struktur im Bereich des Arbeitsschutzes. Ein effizient organisierter Arbeitsschutz in Ihrem Unternehmen, fördert die Sicherheit, Gesundheit und Motivation Ihrer Beschäftigten. Ein AMS kann unabhängig von Ihrer Unternehmensgröße eingeführt und mit bestehenden Managementsystemen kombiniert werden. Als qualifizierter Arbeitsschutzmanagement-Beauftragter/-Auditor begleite ich Sie gerne bei der Einführung oder Fortführung eines Arbeitsschutzmanagementsystems.

Gefährdungsbeurteilung 


Die gesetzlich vorgeschriebene Gefährdungsbeurteilung ist das zentrale Element im Arbeits- und Gesundheitsschutz. Sie bietet die Grundlage für eine systematische Vorgehensweise bei der Beurteilung der Gefahren und Belastungen am Arbeitsplatz. Anhand einer Tätigkeits- und Aufgabenanalyse werden die Gefährdungen am Arbeitsplatz systematisch erfasst. Auf dieser Grundlage werden Gefährdungsfaktoren ermittelt, beurteilt und Maßnahmen abgeleitet. Ich berate und begleite Sie bei der Umsetzung folgender Prozessschritte*:

1. Vorbereiten
2. Gefährdungen ermitteln
3. Gefährdungen beurteilen
4. Maßnahmen festlegen
5. Maßnahmen umsetzen
6. Wirksamkeit der Maßnahmen überprüfen
7. Ergebnisse dokumentieren

 

*Prozessschritte der Gefährdungsbeurteilung nach BAuA

Gefährdungsbeurteilung psychischer Belastungen (Online und Präsenz)

Die Gefährdungsbeurteilung psychischer Belastungen kann eine besondere Herausforderungen für Unternehmen darstellen. Sie bietet allerdings auch große Chancen, gezielte Maßnahmen zur Verbesserung der Arbeitssituation umzusetzen. Dadurch ergeben sich Wettbewerbsvorteile für eine nachhaltige Unternehmensentwicklung. 

Als Arbeitspsychologe verfüge ich über das nötige Methodenwissen und begleite Sie bei der fachgerechten Umsetzung. Ein klassisches Verfahren ist z.B. die Arbeitssituationsanalyse (ASA). In dem 3-4 stündigen moderierten Verfahren werden Ihre Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter von Beginn an mit einbezogen und haben dadurch die Möglichkeit, ihre eigenen Lösungsvorschläge zu erarbeiten. Dies schafft die Grundlage für einen kontinuierlichen Verbesserungsprozess, mit dem Sie Ihr Unternehmen voranbringen können – auf dem Weg zu mehr Sicherheit und Gesundheit. Alternativ kann die Erfassung psychischer Belastung auch über eine Mitarbeiterbefragung (Online oder Paper Pencil) durchgeführt und mit Workshops kombiniert werden.

Gerne kontaktieren Sie uns für ein unverbindliches Beratungsgespräch!